Permalink

2

„Ich bin Muriel,

der Erzengel, der Dich wie Phönix aus der Asche hebt. Wenn Du „in der Tinte sitzt“, das Gefühl hast, dass Dich alles überrollt, stehe ich geduldig daneben und warte auf den Impuls, der vovn Dir ausgehen wird, wenn Du aufgibst. Ich stehe an Deiner Seite und erwarte, dass Du einfach die „Waffen“ streckst und aufgibst, damit alles sich lösen und Du Dich befreien kannst.

Dann erhebe ich Dich aus dem, was Du Trümmer nennst und trage Dich zu den neuen Höhen, die jetzt für Dich bereitstehen. Ich stehe an Deiner Seite, wenn Du nicht weiter weißt. Weißt Du, du kannst den Prozess verkürzen, indem Du uns Engel gleich alles einfach übergibst und aufhörst, herumzustrampeln und durch unnütze Gedanken alles wegzudrücken, was zu Dir kommen möchte.
Denn Lösungen sind immer schon vorhanden, lange bevor die Probleme auftauchen. Lösungen beinhalten: sich von etwas lösen, loslassen. Probleme werden nur groß, indem Du Deine Kraft hineinsteckst. Welche Kraft? fragst Du möglicherweise?
Die Gedankenkraft.
Denn das ist es, was Probleme erst so richtig in Deinem Leben verankert: Du siehst ein Problem entstehen und beginnst fieberhaft in Deinem Kopf nach einem Ausweg zu suchen. Wie wäre es, wenn Du einfach still hältst? Wie wäre es, wenn Du sagst: „Sieh an, da scheint sich die nächste Lernaufgabe im „Loslassen“ aufzubauen. Nun, Seele, Du kennst die Lösung. Ich segne das Ganze. Ich segne die Lösung, ich segne das Problem, ich segne alle beteiligten Menschen. Ich segne die Umstände und ich segne mich. Jetzt übergebe ich Dir und den Engeln das Problem und lebe weiter fröhlich in dem Vertrauen, dass alles gut ist. Denn, selbst wenn ich mein Gutes jetzt nicht darin erkennen kann, ich bestimme, dass es mein Gutes ist. Etwas anderes ist gar nicht möglich. Ich vertraue mir, Seele, ICH BIN und ich vertraue den Engeln. Von Herzen Dank für das gelöste Problem.“ So in etwa.
Du wirst sehen, ich kann mich viel schneller mit Dir zu neuen Höhen erheben.

Manchmal fragt sich ein Mensch: „Wieso geschieht mir das?“
Und er ergibt sich in eine lange Kette von Gedanken, welche Gründe dagegen sprächen, dass gerade ihm so etwas geschieht.
Nun, die sind alle unwichtig. Es gibt nur eine Antwort auf diese Frage: „Es passiert Dir, weil DU es kreiert hast.“
Mag sein, dass dieser Mensch nun beide Hände hebt und „Nein!!! Nein!!!!“ schreit. Möglicherweise ergibt er sich wieder in eine lange Kette von Gründen, weshalb das seiner Ansicht nach nicht sein kann.
Auch das ist unwichtig. Und es ist Verschwendung von Kräften, die er besser darauf verwenden könnte, sich einfach zu ergeben und die Ist-Situation anzunehmen. Er könnte seine Energien darauf verwenden, alles zu segnen, zu danken, dass die Lösungen schon vorhanden sind und stolz zu sein, dass seine Seele ihm zeigt, wie stark er schon im Vertrauen schwingen kann.
Dabei stehe ich neben Dir und freue mich mit Dir, erhebe Dich in Deiner Vertrauensschwingung und helfe Dir, loszulassen.
Das bedeutet: aus der Asche erneut zu entstehen.
Phönix stirbt in dem tiefen Vertrauen, dass er wieder schön, kraftvoll und stolz aus der Asche neu entsteht. Er weiß, dass das Feuer seiner Transformation dient und die Asche seinen geschwächten Körper einfach reinigt und kräftigt. Sind das nicht wunderschöne Ansichten? Ist das nicht eine hervorragende Aussicht? Ganz gleich, was Dir geschieht, Du wirst daraus größer, kraftvoller und schöner hervorgehen, als Du es jemals zuvor konntest.

Dafür hat Dir Deine Seele eine Menge Handwerkszeug zusammengesucht: Vertrauen, Selbstbewusstsein, Selbstachtung, Selbstwert und Selbstliebe. Das Handwerkzeug liegt tief in Dir verborgen und alles geschieht, damit Du dieses Handwerkzeug wiederfindest und benutzen lernst. Auf eine Weise, wie Du es nie zuvor konntest. Jedesmal neu und jedesmal wunderschön.
Ich stehe an Deiner Seite und zeige Dir gerne, wie man dieses Handwerkzeug in sich findet. Ich helfe Dir gerne, alle Deine Fesseln zu lösen, alle Deine Verstecke ausfindig zu machen, damit Du Dein Herz ausdehnen und in seiner Schönheit und Pracht neu entdecken kannst.

Ich bin Erzengel Muriel, Engel Deiner Schönheit, Deiner Kraft und Deiner Liebe. Ich hebe Dich wie Phönix aus der Asche, auf dass Du neu ertstehst und Dich in Deiner Schönheit neu entdeckst.
In Freiheit und Liebe

Muriel“