Engel Emanuel

Haucht euren Herzen
den innigen Wunsch ein,
Lichtwesen wahrzunehmen,
und lasst alle Erwartungen beiseite,
wie wir wahrgenommen werden.

Ihr könnt euch nicht vorstellen,
wie begrenzend Erwartungen sein können.
Erlaubt euch in ebendiesem Augenblick,
die Welt des Geistes zu brühren.
Alles, was notwendig ist, ist eure Erlaubnis.
Wir sind hier.
Atmet in uns hinein.
Euer Verstand kenn den Weg nicht.
Euer Herz war schon hier.
Und eure Seele hat dieses Reich nie verlassen.
Willkommen zu Hause.

Emanuel – aus: Emanuels Buch – In Harmonie mit dem Kosmos leben – , Pat Rodegast und Judith Stanton, Knaur Verlag

Jeder Mensch hat irgendeine Vorstellung von Engeln.
Für manche sind sie hohe, göttliche Wesen, die man nicht anrufen darf, weil sie sehr mit Gottes Aufträgen beschäftigt sind – was sind wir Menschen schon mit unseren „geringen“ Anliegen dagegen.
Manche Menschen erwarten, wirklich ein Wesen mit Flügeln zu sehen, wenn sie einen Engel sichteten.
Manche brauchen eine Engelshierarchie und Namen, um sich in dieser „mystischen“ Welt zurecht zu finden.
Manche wurden mal von einem Hauch einer Flügelspitze eines Engels gestreift und müssen darüber unbedingt Bücher schreiben und anderen erzählen: so ist es und nicht anders.

Nun, zunächst: klar sind Engel göttliche Wesen, die mit göttlichen Anliegen beschäftigt sind – und zwar mit denen, die von uns kommen. Die Unterscheidung „gering“ und „wichtig“ machen wir und nicht die Engel oder die göttliche Energie, die Du für eine solche hälst. Engel sind im wahrsten Sinne des Wortes himmlische Helfer. Einige, wie die Erzengel Raphael, Michael, Gabriel, Uriel und so weiter, haben Schwingungen, die in unseren Ohren diesen Namen entsprechen. Wenn wir sie unter diesen Namen anrufen, setzen wir ihre Schwingung in Bewegung und rufen so ihre Kräfte.

Es gibt auch tausend und abertausend Helferengel, die keinen Namen haben. Ich habe eine Freundin, die vergibt einfach Namen. Z.B. heißt ein Engel bei ihr „Verkehriel“ und ist für den Verkehr zuständig. Es funktioniert! Wenn sie ihn um Hilfe bittet, dann erhält sie diese auch prompt.

Engel kann man nicht in eine Schublade stecken oder sonst irgendwie katalogisieren. Sie erscheinen so, wie Du bereit bist, sie wahrzunehmen. Es gibt z.B. diese winzig-kleinen Lichtblitze, die man manchmal vor sich sieht – das sind Engelenergien. Die meisten wissen dies nicht und halten es für elektrische Entladungen in der Luft. Wenn sie das möchten, können sie diesen Glauben gerne behalten. Meiner Erfahrung nach sind es Engelenergien. Sie treten nämlich dann vermehrt auf, wenn ich besonders intensiv mit den Engeln spiele. Bei anderen Menschen machen sie sich durch Blumendüfte bemerkbar. Man sitzt vielleicht in einem Raum, in dem keinerlei Räucherwerk verbrannt wurde und auch keine frischen Blumen stehen oder sonst irgendetwas duften könnte und plötzlich ist man umgeben von Rosenduft oder dem Duft einer Blumenwiese.

Seit ich mit den Engeln spiele, ist mein Leben bunter geworden und viel leichter. Ich bitte z.B. um einen Parkplatz in der Innenstadt, direkt vor der Tür eines Geschäftes, in dem ich etwas besorgen möchte, und es ist eigentlich unmöglich, dass um diese Zeit dort etwas frei ist – kein Problem, es ist oder wird einer frei, wenn ich komme.
Wenn ich etwas suche und bitte die Engel um Hilfe, es zu finden, formuliere ich es meistens so:
„Hallo Engel! Der von Euch, der dafür zuständig ist, hilf mir doch bitte, … rechtzeitig zu finden.“
Nicht besonders ehrfurchtsvoll, wie?
Das ist etwas, was Engel auch nicht brauchen: Ehrfurcht. Sie sind unsere Freunde. Sie sind genauso auf uns angewiesen wie wir auf sie. Mit jedem Wunsch, den wir klar formuliert an sie richten, geben wir auch ihnen Gelegenheit, sich weiterzuentwickeln.

Zu Beginn ist es am einfachsten, sich mit seinem Schutzengel anzufreunden. Laß Dir nicht erzählen, dass irgendjemand Dich mit ihm bekannt machen könnte. Hey, Ihr seid schon längere Zeit zusammen, als irgendeiner der Menschen, die meinen, Dir dies sagen zu können. Mal ehrlich, wenn Du einen Freund von Geburt an hast und Du willst etwas von ihm wissen, gehst Du dann zu dem Mann im Kiosk an der Ecke, um über diesen Umweg die Frage an Deinen Freund zu richten? Dein Schutzengel ist immer bei Dir.

Wenn Du gerne eine Möglichkeit wissen möchtest, wie Du Kontakt mit ihm aufnehmen kannst – bitte schön, so ist es mir damals gelungen:

Setz Dich aufrecht hin (nicht legen, wir wollen ja nicht einschlafen, gelle?). Vielleicht, um Dich selbst in eine meditative Stimmung zu bringen, zündest Du eine Kerze an und widmest sie deinem Schutzengel als Dankeschön für seine bisherigen Hilfen. Dann versenkst Du Dich in Dein Herzzentrum (in der Mitte Deiner Brust) und wirst so still wie möglich. Gedanken kommen und gehen. Sie sind nicht wichtig – beachte sie einfach nicht. Wenn Du so ruhig wie möglich geworden bist, sprich ihn auf Deine Weise an. Er kennt und versteht Dich bestens. Red also einfach, wie Du es gewohnt bist.
Für ihn bist Du nicht nur der Mensch, der körperlich dort sitzt, sondern ebenso Seele oder Höheres Sein. Er kennt Dich bis zu Deinem hintersten Winkel der Seele und in die letzte Inkarnation hinein. Nichts bleibt ihm verborgen. Mach Dir keine Gedanken darum – er liebt Dich so, wie Du bist. Urteilen ist nicht seine Sache.
Wenn Du nun also ganz ruhig bist, ihn ansprichst und Dein Anliegen klar formuliert hervorbringst, lausche eine Weile nach innen (das darf auch eine halbe Stunde dauern).
Engel antworten neutral – das ist meine bisherige Erfahrung und die aller meiner Freunde/ -innen, die sich damit beschäftigen. Neutral heißt: es kommt niemals ein „Du musst/sollst/willst“ in den Antworten. Dies sind Ego-Antworten. Das heißt, Dein kleiner innerer „Kasper“ versucht, mitzuspielen. Schick ihn weg und lausche weiter. Kommt irgendwann eine Aussage, die Dir die Möglichkeit offen läßt, was Du damit machst, dann hast Du die Antwort.

Wenn Du nach seinem Namen fragst, ist es der, der Dir in der ersten Sekunde nach der Frage in den Sinn kommt – sei er noch so absurd oder witzig: dies ist die Schwingung, der der Engel momentan entspricht. Auch er entwickelt sich weiter – mit Dir. Solltest Du also später einen anderen Namen von Deinem Schutzengel „hören“, so liegt das daran, dass seine Schwingung sich verändert hat.

Um ein Beispiel zu nennen, wie Engel mit mir sprechen: wenn ich Auto fahre und plötzlich kommt das Wort „Polizei“ in mich, dann sollte ich mich versichern, dass ich angeschnallt bin und die Geschwindigkeitsrichtlinie nicht übertrete, denn sicherlich kommt kurz darauf eine Kontrolle.
Die Formulierung „in mich kommen“ meint genau das – sie sprechen nicht über die Ohren mit einen und die Informationen sind vollkommen neutral in Betonung und Aussage gehalten.

He, Emmanuel, wie spät ist es?
Jetzt!

Engel leben immer im Hier und Jetzt – bedenke das bei Deinen Bestellungen bei den Engeln.
Wirklich, es ist ganz wichtig, klar zu sagen, was man möchte. Einer Freundin geschah es, dass sie ein Cabriolet bestellte. Es sollte klein, preisgünstig und vor allem fahrtüchtig und in Ordnung sein. Ein Peugeot, nicht älter als zehn Jahre, wäre schön. Sie streute diesen Wunsch überall vor allem bei den Engeln und ließ danach los.
Eines Tage kaufte sie aus einem Impuls heraus eine Anzeigen-Zeitung und wusste: hier steht mein Auto drin. Tatsächlich stieß sie bald auf eine Anzeige, bei der sie wusste: das ist mein Peugeot-Cabriolet. Sie telefonierte mit dem Besitzer und dachte dabei: „Dieser Mann verkauft mir mein Cabriolet.“
Sie fuhr dorthin, sah den Wagen und dachte: „Klasse, das ist mein Peugeot-Cabriolet. Beim nächsten Mal bestelle ich mir die Farbe mit!“ Der Wagen war silber-metallic und hatte eine Chromzierleiste. Das mochte meine Freundin nun gar nicht. Dennoch kaufte sie den Wagen und war lange Zeit glücklich mit ihm. Vor allem, nachdem sie ihn umgespritzt hatte.

Noch eine Bemerkung zum Schluß:
Prüfe die Engel – sie freuen sich darüber.
Je mehr Du mit ihnen zusammen unternimmst, um so lustiger und bunter wird Dein Leben.

Hier möchte der Engel Emmanuel noch einige Worte an Dich richten. Sie stammen aus dem Buch: Emanuels Buch – In Harmonie mit dem Kosmos leben – von Pat Rodegast und Judith Stanton*.

Im Geist

ist die Essenz eures Wesens
Liebe.

Ich spreche von der Zartheit
und der Sanftheit in euren Herzen,
die das Bewusstsein Gottes sind.
Dies ist eure wahre Identität.

Wenn ihr einen Mitmenschen liebevoll berührt,
tut ihr die Arbeit Gottes.

seht in jedem Menschen
einen gefallenen Engel.

Woher kommen neue Seelen?

Wenn das Bewusstsein sich ausdrückt,
teilt es sich wieder und wieder.
Wenn es sich bis zu dem Punkt geteilt hat,
an dem es kein Wachstum
oder erweitertes, geteiltes Bewusstsein mehr findet,
beginnt es sich zu vereinen.
Am Ende wird es wieder eine Seele geben.

An welchem Punkt der menschlichen Entwicklung braucht eine Seele nicht mehr auf den Planeten zurückzukehren?

Wenn ihr endlich
voll und ganz
eure eigene Göttlichkeit
erkannt und erfahren habt.

Bitte sprich über Wut.
Sie zieht einen sprituell so herunter.
Wie kann man praktisch mit ihr umgehen?

Erstens: Hör auf zu glauben,
sie ziehe Dich spirituell herunter.
Die Tatsache, dass Du spontan etwas fühlen kannst,
ist eine Freude und eine bemerkenswerte Gabe.
Wißt ihr, wie viele Menschen glauben,
sie müssten sogar die stärksten Gefühle
durch den Verstand filtern,
um die Kontrolle zu behalten?
Eine äußerst schmerzliche Angelegenheit!

Feiert Eure Spontaneität.
Sie zieht euch spirituell nicht herunter,
sondern zeigt etwas: Wenn eure Wut ausbrechen kann,
bedeutet dies, dass euer Herz offen ist,
und dann kann Gott zu euch sprechen.

Wut
ist eine Schutzvorrichtung.

Für euch ist es genug,
eure Wut zu erleben.

Mehr braucht ihr nicht mit ihr zu tun.

Unter der Wut
ist immer Angst,
und unter der Angst
ist immer Sehnsucht.

Angst
ist einer der größeren Ecksteine
des karmischen Gebäudes.
Sie spricht
zu dem Zweifel gegenüber der ewigen Liebe.

Sie ist ein Zweifel
an euch selbst.
Sie ist eine extreme Perversion
von Wahrheit, Licht und Liebe,
und genau darum geht es in eurer Weilt –
um die Heilung extremer Verzerrungen
von Wahrheit, Licht und Liebe.

Angst ist ein Pilz,
der schnell an dunklen Orten
des Bewusstseins wächst.
Sie ist die dickste Tür,
die das Word
und das Licht Gottes ausschließt.
Angst
ist der Drache am Tor.
Sie ist Leugnung des Lichts,
und eine Leugnung des Lichts
ist Widerstand gegen Gott.
Sie ist die Lüge,
die euch von Gott trennt.

Der Engel Emanuel sagt zum Thema Liebe:

Ihr werdet
die Liebe des Universums nicht ausschöpfen,
auch wenn ihr sie
von jetzt bis zum Ende der Zeiten aufnehmen
würdet.

Liebe ist das einzige, was existiert.

Liebe ist die universelle Kommunikation.
Sie ist die Energie,
die das Universum geschaffen hat
und es in Gang hält.
Gott ist Liebe.
Die ganze Materie ist durch die Leibe geschaffen.
Es gibt eine elementare Liebe,
die zu jedem spricht,
der hören kann.
Ein Blatt wird durch die Liebe
zusammengehalten.

Liebe vermag die Welt zu drehen,
und sie tut es.
Was, meint ihr, lässt euren Planeten kreisen,
wenn nicht Liebe?
Und aus was, meint ihr,
bestehen die Feuer eurer Sonne
und die Zellen eures Körpers
und die Sterne eures Himmels
und das Bewusstsein in eurem Herzen?
Aus Liebe.

Es gibt nichts anderes als Liebe.
Laßt euch nicht von Verkleidungen und Posen zum Narren halten.
Liebe ist der Leim,
der das Universum zusammenhält.
Das größte Bedürfnis einer Seele besteht darin,
jene Liebe zum Selbst zu verwirklichen,
die die Einheit mit sich bringt,
in der die Urteile,
die solchen Schmerz verursachten,
beseitigt werden.

Wahre Eigenliebe ist kein Egoismus.
Wahre Liebe ist große Demut.
Liebe und Mitgefühl für andere können existieren,
wenn auch das Selbst gut versorgt wird.
Wie könnt ihr die Liebe Gottes spüren,
wenn ihr euch selbst nicht liebt?

sind die Liebe zu Gott und die Liebe zu euch selbst
nicht ein und dasselbe?

Solange ihr euch selbst nicht akzeptiert,
verschließt ihr der Entfaltung,
nach der ihr euch sehnt, die Tür.
Diese Entfaltung wird von eurem Herzen bewirkt.
Seid nett zu euch selbst.

Liebe braucht keine Übung.
Liebe ist.
Man kann „Istheit“ nicht üben.
Aber man kann die Entscheidung üben zu lieben.

Ihr findet den Weg zur Liebe,
indem ihr das erlebt,
was ohne Liebe zu sein scheint,
genauso wie der Weg zum Licht bedeutet,
daß man sich der Dunkelheit bewusst ist.
Ihr trefft die erhabenste Entscheidung.
Leibe wird nicht bezwungen.
Sie wird zugelassen.

Liebe kommt in vielen Verpackungen.
Sie kann der Arbeit eines Künstlers entspringen.
Sie kann das hochherzige Selbstopfer eines Märtyrers sein.
Sie kann die feste Entschlossenheit eines Führers sein.
sie kann die Berührung von Vater oder Mutter sein.
Etwas so Einfaches,
wie die Hand eines Kindes nehmen,
wenn man die Straße überquert,
ist eine gewaltige Tat der Liebe.

Jede freundliche, liebevolle Handlung
fügt der Wahrheit Gottes in eurer Welt
mehr Licht und Kraft hinzu.
Den Gedanken der Liebe
in eure physische Realität zu bringen,
um sie so reich zu leben, wie ihr könnt,
bedeutet, dem Ruf Gottes in euch zu folgen,
der beschlossen hat, sich zu inkarnieren.

Jeder in eurer Welt sehnt sich nach dieser Erfüllung.
Sie ist kein Ersatz für Gottes Liebe,
sondern ein nährender, energiespendender,
befreiender Aspekt
des universellen Plans, der in die Materie gekommen ist.

Vielleicht habt ihr Angst, die Liebe
zwischen Gott und einem Partner zu teilen.
Aber es gibt keinen Konflikt.
Die Fürsorge, die ihr
auf der physischen Ebene erhaltet,
begünstigt in Wirklichkeit euer spirituelles Wachstum.
Ihr sehnt euch nach Liebe
wie die Blume nach der Sonne
und ihr habt genausoviel Recht auf sie.

* Knaur Verlag, ISBN 3-426-86006-6

10 Kommentare

  1. Korfmacher Enikö Helena 03.02.2016 um 22:35

    Liebster Erzengel Emanuel! Ich wünsche den weltweiten Frieden für die gesamte Menschheit und Freiheit für jeden Menschen und dass wir einander achten, ehren und auch lieben. Und doch kann jeder Mensch dies tun, der will und jeder nur kann sich ändern hinein as Liebe.Alle Änderungen gehen nur von Einzelnen Menschen aus und auch miteinander. Ich erlebe: Liebe als Geburt des zeugenden Lichtes.Ich erlebe: Licht ist Liebe und Liebe ist Licht.Ich erlebe: Licht ist Bewusstheit als Liebe im Bewusstsein. Ich erlebe: Bewusst im Sein und jeder Mensch ist: Ich bin ein Ich Bin im ewigen Jetzt im IST des Großen ICH BIN.
    Geliebte Engelheiten, ich liebe euch so sehr, so tief.
    Ich küsse euch ganz zart. Ich küsse euer Herz.
    Ich küsse das Herz der Menschheit. Wir sind alle Geschwister in GottVater&GottMutter
    Alles Liebe, meine Seele SANA in Enikö Helena
    ErdesLicht

  2. Korfmacher Enikö Helena 24.07.2016 um 08:29

    Ich sehe, fühle und erlebe: Jeder Mensch hier auf Erden ist eine authentische Individualität im Kollektiv vom Kollektiv. Als Liebe sind wir eine Einheit im Licht des Bewusstseins, worin jeder einzelne Mensch ein schöpferischer Aspekt Gottes ist im ICH BIN. Die Freiheit in uns ist unsere schöpferische Authentizität im innersten unseres Seins im ICH BIN. Im ICH BIN ist unsere göttliche Gegenwart im Sein. Frieden und Freiheit sind Geschwister der Liebe und des Lichtes im Herzen. Alle Schöpfungen sind aus der Liebe entstanden. Liebe ist bedingungsloses Geben und Empfangen. Das Licht des Bewusstseins erzeugt alle Schöpfung, die Liebe gebiert Schöpfung ins Dasein.

  3. Korfmacher Enikö Helena 24.07.2016 um 20:16

    Unser Erzengel Uriel leuchtet in unsere Seelen, so wir seine Wesenheit in uns aufnehmen und in unsere Herzen integrieren: Es leuchten unsere Weisheit und unsere Liebe wie Sonnenwinde in güldene – und megantrosa Fluidlichter überall hin. Unsere goldene Stadt Sana (Jemen) leuchtet prachtvoll von den Bergen zum blauen Meer. Erzengel Uriel als Bote von Licht Gottes breitet den Schirm der Liebe über diese goldene Stadt aus und Sana ist das Herz des göttlichen tiefen Friedens auf unserer neuen Erde.

  4. Korfmacher Enikoe Helena 31.08.2016 um 22:18

    Im Herzen webt die Rose der Liebe, wenn wir sind : Liebe sein, oder sein in der Liebe.

  5. Enikö Helena Korfmacher 08.10.2016 um 20:50

    *Liebe mit Erzengel Uriels Licht füllen und in die Welt ausbreiten.
    *Erzengel Michael ist hier inkarniert als HerzLicht auf Erden.
    Erzengel Gabriel ist unsere Stärke im Willen unseres SeelenLichtes zu gebären unser Sein hier auf Erden.

  6. Enikö Helena Korfmacher 08.10.2016 um 20:57

    Im Atom ist der innerste Kern die Bewusstseinsträger Licht und Liebe.
    Antimaterie west als Urgewalt, um das Licht des Sein zu organisieren.
    Licht west in Liebe durch Materie.
    Sein trägt die Kraft der Essenz im Innern.
    Tod organisiert den Status des Sein.
    Tod organisiert das Licht im Sein.
    Geburt organisiert dynamisches Leben.
    Geburt organisiert Kraft der Essenz im Sein.
    Das alles geschieht durch das göttliche ICH BIN

  7. Enikö Helena Korfmacher 22.10.2016 um 17:37

    Lasset uns mit Erzengel Uriel die Liebe als Energie des Friedens in die Welt und in Menschenherzen fluten, immerdar, dass in Herzen der Frieden leuchtet und sich überall verbreitet, hier auf Erden.

  8. Enikö Helena Korfmacher 22.10.2016 um 18:35

    Wir können unsere Fähigkeiten und Kräfte verschwistern:
    Güte und Freiheit.
    Licht und Einheit.
    Liebe und Einssein.
    Ich wünsche mir, dass unsere Religionen durch unsere Menschheits-Liebe – und Weisheit sich miteinander vereinen:
    Als Weisheit zur Liebe.
    Als Weisheit zum Frieden.
    Als Weisheit zur Freiheit.
    Alles kann sich miteinander verbinden und sich ergänzen:
    Kunst, Wissenschaft und Technik für Herz, Geist und Körper.

  9. Enikö Helena Korfmacher 22.10.2016 um 18:54

    Gemeinsam mit Erzengel Uriel die Liebe als Energie des Friedens in die Herzen und in die Welt fluten, dann leuchtet die Liebe als Frieden in Herzen überall und dann strahlt dieses von der Erde ins Universum hinein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.